Fakten

Über fünf Jahrzehnte Aluminium-Druckguss: pressmetall verschmilzt traditionelle Werte mit den technischen Ansprüchen der Gegenwart

pressmetall wurde am 20. September 1962 als „PMG Gunzenhausen Galsterer & Co. KG“ gegründet. Im Jahr darauf beginnt das Unternehmen mit der Fertigung von Druckgussteilen.

Die weitere Entwicklung spiegelt die typischen Charakteristika der Erfolgsgeschichte eines deutschen mittelständischen Industriebetriebs zu jener Zeit wider. Mit viel Fleiß und hohem persönlichen Einsatz schaffen Unternehmensgründer und Mitarbeiter in den kommenden Jahren ein breites Fundament für die zukünftige Entwicklung der Aluminium-Gießerei. PMG erweitert schrittweise die eigenen Kapazitäten und behält dabei stets die aktuellen technologischen Entwicklungen im Auge.



Als Schwerpunkt zeichnet sich bereits in einem frühen Stadium die Fokussierung auf die Automobilbranche ab. 1978 nimmt die Aluminium-Gießerei die Zerspanung als Fertigungsschritt auf. 2002 beschäftigt Pressmetall Gunzenhausen knapp 500 Mitarbeitern und beliefert mittelständische Unternehmen ebenso wie global operierende Konzerne vorwiegend aus der Automobilbranche. Um die vorhandenen Kapazitäten zu erweitern, wird 2004 am Standort Gunzenhausen eine neue, hochmodern ausgestattete Gießereihalle gebaut. Durch die Erweiterung des Maschinenparks erhöht die Gießerei 2007 den eigenen Schließkraftbereich auf bis zu 1.350 Tonnen.

Die Wirtschaftskrise von 2008/2009 zieht die gesamte deutsche Gießerei-Branche in Mitleidenschaft, auch „Pressmetall“ ist davon betroffen. Im Juni 2012 übernimmt die GDC German Die Casting GmbH hundert Prozent der Anteile der PMG. Nach der Übernahme der Druckguss Hoym GmbH im April 2013 werden beide Unternehmen in die "pressmetall" überführt. Die „pressmetall-Gruppe“ verfügt heute über annähernd 800 Mitarbeiter, die einen jährlichen Umsatz von rund 100 Millionen Euro generieren.

 
  • Gunzenhausen, 22.12.2016

    Gemeinsam Kompetenzen aufbauen

    Volle Power pressmetall: Unser Team und die Dynamik bei den Nachwuchskräften sichern unsere Fach- & Entwicklungskompetenz

    / weiterlesen